Sanierung, Umbau und Erweiterung Kinder- und Jugendbildungsstätte Winfriedhaus in Schmiedeberg

Auftraggeber:

Bistum Dresden-Meißen, Bischöfliches Ordinariat

Leistungen:

Projektsteuerung nach AHO
Projektstufen 1-5, Handlungsbereiche A-E

Projektinformationen:

Das Winfriedhaus ist die Kinder- und Jugendbildungsstätte des Bistums Dresden-Meißen. Die jungen Besucher/-innen des Hauses erleben hier einen Raum der Gemeinschaft, der Selbsterfahrung und der Begegnung mit dem Evangelium. Das Haus bietet verschiedene Räume und Formate der Begegnung und des Gemeinschaftserlebens an.

Das Areal Winfriedhauses ist durch seine markante städtebauliche Lage auf einem langgezogenen Grundstück zwischen der B170 und der Weißeritz  mit einem steil aufsteigenden Berghang geprägt.

Der runde Baukörper des Kapellenanbaus, der markante Giebel mit dem Fachwerkaltan und das sich traufständig anschließende Gebäude des ehemaligen Gasthofs bilden ein Gebäudeensemble.

Mit dem Umbau und der Modernisierung soll eine ausgewogene Balance zwischen verbleibenden Bestand und Neubau geschaffen werden. Die Räume sollen zwischen gemeinsamen zentralen Flächen und den ruhigen Rückzugsorten für alle Nutzer angeboten werden. Dafür sind die Gästezimmer für Kinder oder Jugendliche und deren Begleiter (Gruppenleiter) in den oberen Etagen vorgesehen. Im EG befinden sich Gemeinschaftsräume:  großer Saal mit einer Bühne und Speisesaal für 80 Plätze sowie ein „Marktplatz“- Begegnungsraum mit offener Tagesküche. Im 1. und 2. OG sind ebenfalls Gruppenräume für Bildungs- und Freizeitveranstaltungen vorgesehen. Im Dachgeschoss krönt das neue Ensemble ein großzügiger Raum mit Oberlicht im Dach als Meditationsboden, ein Ort für Rückzug, Nachdenken, Selbstfindung und Glaube.