Messe Nürnberg – Machbarkeitsstudie Erhöhung Halle 10

Auftraggeber:

NürnbergMesse GmbH

Leistungen:

- Machbarkeitsstudie (Planungsleistungen gem. Lph. 1+2 HOAI)

Projektinformationen:

Die Messe Nürnberg plant die Anfang der 1990er Jahre errichtete Messehalle 10 zu erhöhen. Diese besteht aus einem Erdgeschoss und einem Obergeschosse, die zu Ausstellungszwecken genutzt werden. Vorgelagert befindet sich ein großzügiges Foyer, welches beide Geschosse verbindet. Die Gebäudegrundfläche beträgt ca. 7.700 m²

Da die Messehalle 10 im 1. OG eine Raumhöhe aufweist, die eine Nutzung für einen zeitgemäßen Messestandbau zunehmend einschränkt. Petschow + Thiel PM GmbH wurde dazu mit der Erstellung einer Machbarkeitsstudie beauftragt. Diese umfasste folgende Planungsinhalte:

  • Untersuchung der Machbarkeit einer Erhöhung der lichten Hallenhöhe im OG auf 7 m in statischer Hinsicht
  • Lasterhöhung für Abhängungen der Standbauten von 1 Tonne im Raster 5 x 5 Meter
  • Berücksichtigung der Planungsgewerke Brandschutz, Sicherheitsrelevante Anlagen, TGA
  • Empfehlung zum Thema ENEV (Fassade und Dach)
  • Darstellung eines groben Ablaufplans für Planung und Bauphase unter Aufrechterhaltung des Messebetriebs im EG und einer Fertigstellung bis Ende Dezember 2021