Betreuung VgV-Verfahren Ersatzneubau Zweifeldsporthalle und Neubau Sportfreianlagen 113. Grundschule Dresden

Auftraggeber:

Landeshauptstadt Dresden

Leistungen:

  • Unterstützung des AGs bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung des zweistufigen VgV-Verhandlungsverfahrens mit architektonischen Projektideen
  • Vergabebetreuung Objektplanung Gebäude

Projektdetails:

Das Amt für Hochbau und Immobilienverwaltung der Landeshauptstadt Dresden wurde vom Schulverwaltungsamt Dresden mit der Projektleitung für den Ersatzneubau einer Zweifeldschulsporthalle am Standort der 113. Grundschule beauftragt.

Die neu zu errichtende Zweifeldsporthalle ist auf dem vorgesehenen Baugrundstück (Flurstück1207) Gemarkung Altstadt II, Georg-Nerlich-Straße 1 in 01307 Dresden  einzuordnen. Es soll eine Sporthalle mit zwei Spielfeldern ohne Tribüne realisiert werden. Neben der schulischen Nutzung der Halle ist eine Nutzung durch Sportvereine nach Schulschluss und an den Wochenenden geplant. Die Durchführung der Baumaßnahme erfolgt während des laufenden Schulbetriebes.

Auf Grund der Überschreitung des Schwellenwertes wurde ein zweistufiges Verhandlungsverfahren gemäß § 17 der Vergabeverordnung (VgV 2016) gewählt. Petschow + Thiel PM GmbH unterstützte den AG bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung des VgV-Verfahrens für die Vergabe von Objektplanungsleistungen.