Neusituierung Haus der Kathedrale in Dresden

Das Haus der Kathedrale in Dresden ist der Bischofssitz des Bistums Dresden-Meißen. Außerdem wird das Gebäude durch Büros des Bischofs, die Dompfarrei Dresden und das Domkapitel genutzt. Das Bistum beabsichtigt, das Haus der Kathedrale, welches in unmittelbarer Nähe der katholischen Hofkirche liegt, in Teilen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Des Weiteren sollen die unterschiedlichen Nutzungseinheiten hinsichtlich ihrer Abläufe und des Brandschutzes optimiert werden und zusätzliche Flächen für Veranstaltungen generiert werden.
Mehr lesen

Sanierung eines Wohnheimes Am Lehmberg 46, Dresden

Das Sanierungsobjekt Am Lehmberg 46 wurde ca. 1920 erbaut und diente vormals als Wohn- und Bürogebäude. Mit der Nutzungsänderung entstanden fünf Wohnungen für die Unterbringung minderjähriger Flüchtlinge. Neben 20 Bewohnern werden drei Betreuerzimmer, ein zusätzlicher Aufenthaltsbereich sowie ein Büroraum geschaffen.
Mehr lesen

Herzzentrum der Sana Kliniken in Dresden

Im Rahmen einer Bestandsbewertung wurde PETSCHOW + THIEL mit der Durchführung einer umfassenden Technischen Due Diligence beauftragt. Das Klinikgebäude des Herzzentrums befindet sich auf dem Campus des Universitätsklinikums Dresden und erstreckt sich über fünf Ebenen.
Mehr lesen